AVRAM anamaria

Anamaria Avram – Magischer Realismus in ikonographischer Bildsprache

Die Künstlerin agt von sich selbst: „Meine Arbeit untersucht Aspekte der Menschlichkeit und Existenz bezüglich des menschlichen Verhaltens und der Psyche in einem konzeptionellen Rahmen. Wie Spiegel des Unbewussten, ja Metaphysischen gehen meine Bilder von klassischen Archetypen von Porträts, Stillleben, Innenräumen, Szenen und Landschaften aus. Ich unterwandere sie durch mystische und mysteriöse Visionen zwischen bewusst und unbewusst, subjektiv und objektiv, umständlich und ewig. Meine „neue Realität“ zielt darauf ab, das vertraute Bild der alltäglichen Ordnung, Dimension, Raum oder Zeit in ikonographischere Bilder zu verwandeln, die zur Kodifizierung und zum Symbol reizen. In den heutigen Themen interpretiere ich Bilder, Zeichen, Zitate und Techniken der alten Meistermalerei auf zeitgemäße und persönliche Weise neu – mit magischem Realismus oder gar surrealistischen Komponenten – manchmal durch eine starke Selbstreflexivität, mit Nervenkitzel oder subtiler Ironie, Distanz, Unschuld oder gar Schmerz behandelt. Mixed Media, Installationen, Objekte oder Videoarbeiten verstärken gelegentlich meine Malprojekte.“

Autorin: Anamaria Avram , April 2019

 

Vita

1978
geboren in Constanta / Rumänien, lebt und arbeitet in Leipzig

seit 2018
Zusammenarbeit mit Galerie FLOX

seit 2015
Atelier in der Baumwollspinnerei Leipzig

2009-2013
Doktoratsstudium // Das Unkonventionelle in den Zeitgenössischen Bildenden Künste ”George Enescu” Universität der Kunst, Fakultät für Bildende Kunst und Design, Iaşi, Rumänien

1997-2002
Bachelor- Nationale Universität der Kunst Bukarest, Rumänien – Fakultät für Angewandte Kunst und Design // Monumentale Kunst (Wandmalerei), Ikonenmalerei

 

Ausstellungen (Solo oder Gruppe)

 

seit 2005
u.a. in Balcic (BUL), Bukarest (ROM), Constanta (ROM), Dresden, Gabrovo (BUL), Graz (AUT), Hamburg, Istambul (TUR), Kirschau, Leipzig, Lalin-Pontevedra (ESP), Naples (ITA), Nürnberg, Paris (FRA), Plovdiv (BUL), Regensburg, Stambolovo, Haskovo (BUL), Stara Zagora (BUL), Toledo (ESP), Uchisar, Cappadocia (TUR), Venedig (ITA), Veliko Tarnovo (BUL)