„EROTISCHER SINNESWANDEL“ 18. Sonderausstellung / ZAKHAROV g. alexander / Malerei & Grafik


Preview: Freitag, dem 19.05.2017 / 19:00 Uhr / auf Einladung

Vernissage: Freitag, dem 19.05.2017 / ab 20:00 Uhr

Laudator Dr. Jörg Bockow (Public Relations / Münster), Musikalische Umrahung  & Exclusive-Kurz-Konzert  Duo Kratschkowski (Dresden) Akkordeon

Last Day:    Sonntag, 02.07.2017

im SMALL ROOM oder Kabinett / 200 m² großer Ausstellungsraum

.

Zakharov 98 Grafik   Zakharov Frau mit rotem Haar klein   Zakharov 97 Grafik

Zakharov Adam und Eva   Zakharov Ein Tag im Paradies

.

Unter dem Titel „Erotischer Sinneswandel” präsentieren wir in der 18. Sonderausstellung Malerei, Zeichnungen  und Monotypien des in Kiew geborenen und in Münster lebenden Künstlers Alexander G. Zakharov. Der ihn lange schon begleitende Texter Dr. Jörg Bockow nennt seine Arbeiten auch “Eine Ode an die Schönheit” und schreibt dazu: “Alles deutet auf tiefere Schichten und zielt auf unsere Empfindungen. Der Künstler kennt die Sprache der Seele. Er will Wirkung erzielen und ist dabei zugleich auf der Suche. Er malt mit einer unverwechselbaren Handschrift und mit eingängiger Farbsprache. Dafür spielt er virtuos mit einem Mix von Farben und lässt sich auf Abenteuer ein, wenn Acrylfarben mit Tempera und Ölfarbe zusammentreffen. Denn Malen ist für Zakharov ein Erkenntnisprozess.”

Als ausstellende Galerie können wir uns dem mit innigster Überzeugung anschließen und möchten hinzufügen: „Erotischer Sinneswandel – eine exzelent gemalte Ode an die Schönheit und der Freude!“. Hier kann der Rezipient in wohltuender Differenz zum hektischen Alltag, emotional auftanken. Danke dem Maler dafür!
Alexander G. Zakharov ist international renommiert, seit mehr als 20 Jahren im Kunstbetrieb unterwegs  und kann auf Ausstellungen u.a. in Paris, Zürich, New York und viel anderen Orten verweisen. Nun ist er in Kirschau im Kunstquartier „Im Friese“ zu Gast.
.