„Mexikanisch-Deutsche Sehnsüchte“ / 13. Sonderausstellung / MORALES margarita & ROTERS frank / Malerei


Preview:      Donnerstag, 11.08.2016 / 20:00 Uhr

Vernissage: Freitag , 12.08.2016 / 20:00 Uhr / Musik Jan Heinke (Dreden)  Stahlchelli und Obertongesang

Last Day:    Sonntag, 03.10.2016

im BIG ROOM oder Kontor / 400 m² großer Ausstellungsraum

Titel

 

Unter dem Titel „Mexikanisch-Deutsche Sehnsüchte“ und mit dem Untertitel „contra Menschheitsge(ver)brechen“ präsentieren wir in der 13. Sonderausstellung Malerei sowie Grafiken des Künstlerpaares Margarita Moarles & Frank Roters. Beide sind aktuell in Berlin ansässig, jedoch ständig zwischen den Kontinenten Mittelamerika und Europa unterwegs Sie pendeln zwischen den Metropolen Mexico City und Berlin, zwischen den differenzierten Kulturen und Sprachen, zwischen unterschiedlichen Mentalitäten und Gewohnheiten. Und doch gibt es letztendlich zu entdeckende Parallelen – die Sehnsüchte nach Ausgleich, respektvollem Austausch und Frieden auf der einen Seite wie auch die Gefahren der durch die Gier nach Macht entfesselten Gewalt. Genau diese beiden Seiten unserer Menschheitsmedaille spiegeln sich im Schaffen des Künstlerpaares wieder. Abstraktionen und freie, sinnliche Arbeiten von Margarita Morales stehen Frank Roters Direktheit in Popart und Komik gegenüber. Beide arbeiten dabei sehr intensiv und mutig mit Farbe. So wird spannend zu erleben sein, wie die unterschiedlichen künstlerischen Auffassungen in der Ausstellung aufeinandertreffen. Am Preview-Abend sind beide Künstler anwesend und werden von sich gegenseitig berichten. Auf dem von Jan Heinke (Dresden) konzipierten und hergestellten sowie selbst gespielten Stahlcelli, werden uns Klangwelten begegnen, welche versuchen, Brücken zu den Bildwelten zu bauen. Es erwartet uns mehr als nur eine musikalische Umrahmung.

Einladung VERNISSAGE Mex-Deut-Sehnsüchte 2016_08_12 Klapp 02