INNETE mame

Statement

Viele wünschen sich, dass wir einander besser verstehen können. Doch dieser Wunsch ist oft eine schwierige, wenn nicht gar uneinlösbare Hoffnung. Oft verstehen wir ja nicht einmal uns selbst wirklich gut. Wir, diese rätselhaften Wesen, faszinieren mich gerade aus diesem Grund jeden Tag aufs Neue. Deswegen nehmen menschliche Gestalten einen Großteil meiner Werke ein. Ich möchte mit diesen Arbeiten, versuchen Menschen besser zu verstehen und gleichzeitig den Betrachter die Möglichkeit geben in sich selber zu blicken. Ich hoffe, meine Kunst kann dabei helfen sich selbst zu fragen, was wirklich wichtig ist, welche Interessen Freude bringen und gerne geteilt werden. Dinge, die wir wollen oder uns wünschen. Essenzielle Wünsche, die uns mit anderen um uns herum verbinden und für neue Sichtweisen öffnen. Ich glaube, dazu brauchen wir im Leben eine neue Art von Leichtigkeit und hingebungsvolle Konzentration. Meine Arbeitsweise beginnt mit dem Betrachten von Berührungen. Dabei frage ich mich, warum mich diese Berührung, die ich sehe, ebenfalls berührt und wie. Ich versuche diese Gefühle zu abstrahieren, mit Farben und Linien. Dabei arbeite ich von außen nach innen. So entstehen farbige Konturen, sie bilden meine ersten Ausgangspunkte und wirken als Membranen. Innerhalb dieser Linien, male ich mit flüssigen Farben und fließenden abstrakten Formen den wesenhaften Kern. Dieser Kern beschreibt eine Gefühlswelt, welche sich auszudehnen beginnt. Er hat die Aufgabe sich weiter zu entwickeln, weit über Papier und Rahmen hinaus.

Autorin: Mame Innete ; Juli 2020

Vita
1988 geboren in Radebeul, lebt und arbeitet in Radeburg, bei Dresden
seit 2020 Zusammenarbeit mit Galerie FLOX
2016 Diploma an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden (HfBK)
2012-2016 Studium an der HfBK in Dresden / Malerei
Ausstellungen (Solo oder Gruppe)
MESSEN  
   
2018 HAL ART / Halle Saale
   
EINZELAUSSTELLUNGEN  
   
2018 WESEN / House of Culture Milbertshofen / München
2017 Who are we where are we / Insert Oswaldz / Dresden
2016 Erbsenzähler / Hole of Fame / Dresden
   
GRUPPENAUSSTELLUNEGN  
   
2020 7. Kunstmesse, Hygiene Museum, Dresden
2019 Art for humanism / Kunsthalle im Lipsiusbau, Dresden
  Das Tapetenwerk teilt 8.0 / Kunstauktion / Leipzig
2018 Kampf der Gegensätze – Die Welt der Dualismen / Neuer Sächsischer Kunstverein e. V. / Dresden
  Das Tapetenwerk teilt 7.0 / Kunstauktion / Leipzig
2017 Lipsius Vibes / Kunsthalle im Lipsiusbau / Dresden
  Das Tapetenwerk teilt 6.0 / Kunstauktion / Leipzig
  Mit Kunst für die Kunst / Kunstauktion / Kunsthalle Darmstadt
  Kopfkino / Heise-Kunstpreis / Dessau-Roßlau
2016 Unbegrenzte Möglichkeiten / item Kunstförderpreis / Ulm-Einsingen
  Barmherzigkeit / Mauritius Kunstpreis / Moritzkirche / Halle
  Diplomausstellung HfBK Dresden