causa

 

gemeinsam mit unserem Art-Partner der Volksbank Dresden-Bautzen eG, laden wir Sie und Ihre Begleitung zu einer Begegnung mit zeitgenössischer Kunst recht herzlich ein. Im diesjährigen Kunstherbst, in den Räumen der Filiale der in Bautzen, möchten wir eine durchaus vielseitige Gruppenausstellung zeigen - das Thema des "autumn.hot" aus mehreren Perspektiven beleuchten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch, einen unbeschwerten Kunst-Donnerstagabend und regen Gedankenaustausch über Erlebtes und Gesehenes!

„autumn.hot" 6. Sonderausstellung  in Kooperation mit der Volksbank Dresden.Bautzen eG

CHRISTOPH kathrin (Kirschau)・DIEDERICHS jörn (Dresden)・FIEDLER sandro (Kirschau)・GLINEUR francois (Amiens)・FAULHABER valentin maria (Dresden)・GILLE sighard (Leipzig)・HOFER norbert ✞ (Neugersdorf)・MARS anna (Berlin)・PORCU sandro (Kirschau)・POLLAK jens (Kirschau)・POPELLA stephan (Dresden)・REIMANN thomas (Dresden)・RESTREPO juan (Dresden)・SEIDELMANN horst (Bautzen)・STAUDINGER oskar (Dresden)・ZÖFFZIG robin (Leipzig)

Vernissage: Donnerstag 05. Mai 2022 / 19:30 Uhr (Einlass ab 19:00 Uhr)

Begrüßung: Herr Thomas Müller / Vorstand Volksbank Dresden-Bautzen eG

Musik: Deep-House, Electro, Main mit DJ Halbsteiv (Kirschau)

Laudatio: Hellfried Christoph / Galerie FLOX (Kirschau/Dresden)

02625 Bautzen, Goschwitzstraße 25, Hauptfiliale Bautzen

GEYER thomas & SWYSEN mark - Doppelschau

„througt the eyes of . . ." 52. Sonderausstellung / GEYER thomas (Malerei) & SWYSEN mark (Lichtobjekte)

VIP-Preview: Freitag 30. September 2022 / 20:00 Uhr (nur auf Einladung und Voranmeldung)

Einführungen/Interviews: Sonja Lucia Gatterwe / Freie Kuratorin / Leipzig & Hellfried Christoph / Galerie FLOX / Dresden

Musikalische Umrahmung: Silvio Schneider / Radebeul / Gitarre / ein improvisatorischer Dialog

01097 Dresden, Obergraben 10, im Neustädter Barockviertel Dresden

VIP-Preview nur mit begrenzter Anzahl Teilnehmer möglich. Wir bitte Sie daher um verbindliche Anmeldung für den Abend per E-Mail (info@galerie-flox.de) oder per Tel. (0174 70 76 415)!

Mit außerordentlich Freude präsentieren wir zum Auftakt des diesjährigen „Kunstherbstes“ Arbeiten des Leipziger Malers Thomas Geyer und dazu Lichtobjekte von Mark Swysen aus Antwerpen. Beide stellen sich ein zweites Mal dem Publikum bei FLOX vor, jedoch erstmalig gemeinsam in einer Doppelschau und in diesem dialogischen Kontext. Beide Künstler haben auf diese Ausstellung intensiv hingearbeitet, zeigen fast ausschließlich neueste Arbeiten; und so wird es quasi eine Ausstellung von „Uraufführungen“ sein

through the eyes of . . . - Thomas Geyer - An einem lauen Sommerabend, irgendwo unmittelbar zwischen Sonnenuntergang und Dämmerung, lehnen wir uns auf Fenster, genießen die Aussicht und atmen die ausgelassene Atmosphäre des vergangenen Tages ein. In der Ausstellung führt uns der Künstler an sommerliche Orte, zwischen immergrünem Hinterhof und ländliche Naturidylle. Dabei gibt er einen intimen Blick frei, ohne zu verraten, wer sich hinter seiner Wahrnehmung verbirgt: Sehen wir durch die Augen einer Hauskatze, die von einem Balkongeländer tänzelnd auf ihr Quartier blickt? Oder sind wir ein Blatt an einem Baum, das seine verbleibende Existenz bis zum nahenden Herbst mit Seeblick ausklingen lässt? Vielleicht wachen wir auch als sonnenwarme Hauswand still über die Landschaft. Zwischen friedlichem Naturschauspiel und Hinterhof-Romantik befinden wir uns in Geyers Kunst in verborgenen Oasen an einem symbiotischen Treffpunkt von Stadt und Land. Geheimnisvoll fragt uns der Künstler, wer wir sein wollen und erlaubt uns, unsere eigenen Realitäten in seinen Lebensräumen zu erzählen.

through the eyes of . . . - Mark Swysen - Der Künstler hinterfragt die Denkmuster des menschlichen Gehirns und die soziologische Dynamik des menschlichen Zusammenlebens aus verschiedenen Perspektiven. Psychologie, Genetik, Soziologie, Religion, Geschichte und Philosophie sind seine Quellen der Inspiration. Mark Swysen bezieht sich auf den Kunstphilosophen Arthur Danto: "Kunst ist ein verkörperter Sinn" und ein Kunstwerk ist wie "ein wacher Traum, den man mit anderen teilen kann". Für die visuelle Sprache des Künstlers kann jede Technologie, jedes Material, jedes Phänomen und jedes Objekt als Instrument betrachtet werden. In seiner künstlerischen Arbeit löst der Künstler alltägliche Gegenstände aus ihrem gewohnten Kontext heraus und lädt sie mit neuen Bedeutungsebenen auf. Licht, Bewegung und Klang gehören aufgrund ihres subkutanen Einflusses zu seinen bevorzugten Medien. Das Ergebnis seiner Dekonstruktion und Montage stellt die Eindimensionalität unserer Wahrnehmung in Frage und eröffnet neue Möglichkeiten der Interpretation.

Künstler*innen der Galerie & Gäste -Gruppenausstellung

„portfolio 22/III" Gruppenausstellung national/international (Malerei, Grafik, Plastik, Skulptur, Objekt, Installation)

AVRAM anamaria (RO) • CHRISTOPH kathrin (DE) • DEPARADE henri (DE) • DIEDERICHS jörn (DE) • GEYER thomas (DE) • GILLE sighard (DE) • GLINEUR francois (FR) • INNETE mame (DE) • KALLWEIT nando (DE) • KALLWEIT annett (DE) • LIEFFERTZ detlef (DE) • LIEHR philipp (DE) • LEE hyunjoung (KR) • MARS anna (DE) • MÜNNICH anett (DE) • POPELLA stephan (DE) • PORCU sandro (IT) • REIMANN thomas (DE) • REITSPERGER otto (AT) • RESTREPO juan miguel (CO) • SCHULZE andre (DE) • STAUDINGER oskar (DE) • SWYSEN mark (BE) • TIEPELMANN johannes (DE) • TORRANO ainara (ES) • WEINIG roman (DE) WOHLFARTH tina (DE) • ZAKHAROV g. alexander (RU)

Vernissage "soft opening" / Sonntag 21. August / ab 14:00 Uhr / Musik Moriana Krause, Flöte (Dresden)

Letzter Tag / Samstag 24 September / ab 11:00 Uhr

01097 Dresden, Obergraben 10 , im Neustädter Barockviertel Dresden